Vibram Fivefingers Speed XC

Gesundere Füße mit Zehenschuhen

ZehensockenDie habt ihr schon mal gesehen: Zehensocken. Hattet ihr auch schon mal welche an? Sehen aus wie Affenfüße. 😀 Jeder Zeh hat seine eigene Tasche und hält gebührenden Abstand zum Nachbarzeh. Dadurch werden die Zehen leicht gespreizt. Plötzlich ist viel mehr möglich, zum Beispiel mit den Zehen wackeln und die Finger zwischen die Zehen stecken. Kurz: Ich fühle mich als wär’s Sommer und meine Zehen nicht eingesperrt in diese engen Fäustlinge, die man Socken nennt. Ihr habt es natürlich längst gemerkt: Ich bin einer von der Zehensocken-Fraktion. 😛 Und gleichzeitig auch eine von der Zehenschuh-Fraktion.

Fußverformungen durch viel zu enge Schuhe

Ich oute mich jetzt mal: Ich habe nämlich einen Hallux Valgus am rechten Fuß. Das heißt, der große Onkel hat seine natürliche gerade Stellung verlassen und ist jetzt ziemlich geknickt im wahrsten Sinne des Wortes. Wieso? Hochhackige, spitze und zu enge Schuhe sind der Grund. Meine armen Füße! Begriffen habe ich das erst vor einem knappen halben Jahr, also, dass ich einen Hallux Valgus habe (der sogar Schmerzen verursacht, wenn ich zu lange in engen Schuhen verbringe) und es dagegen nur eine Lösung gibt: Weite, bequeme Schuhe oder noch besser: Zehenschuhe.

Sohle Speed XC

Vibram Fivefingers Speed XC

Zum Glück gibt es in Hamburg ein Geschäft, wo ich Zehenschuhe anprobieren konnte: Bei Globetrotter in Barmbek gibt es verschiedene Modelle der Marke Vibram Fivefingers. Es macht unbedingt Sinn sich Zeit beim Aussuchen von Zehenschuhen zu lassen, denn es drückt und scheuert an ganz ungewohnten Stellen. Ich habe vor ein paar Monaten nach intensivstem Suchen die Vibram Fivefingers Speed XC für mich auserkoren. Sie sind nämlich laut Hersteller wintertauglich und wasserresistent.

Pro: Das beste Fußgefühl ever mit Zehenschuhen

Ich liebe meine Fivefingers, denn in absolut keinem Schuh hatte ich bislang so ein natürliches und agiles Laufgefühl. Wirklich beschreiben lässt es sich nicht. Nur wenige Millimeter trennen mich vom Untergrund. Ich spüre jeden größeren Kiesel.  Meine Zehen passen sich dem Untergrund an, sie sind einzeln beweglich. Der Halt auf abschüssigem Gelände oder auf Baumwurzeln ist genial. Mit einem Schuh, der alle Zehen einsperrt und sie ihrer naturgegebenen Beweglichkeit beraubt, ist es schlicht unmöglich so ein gutes Gefühl für seinen Körper und den Boden unter sich zu bekommen! Außer: Du läufst gleich ganz barfuß. 😀 Im Sommer habe ich das tatsächlich auch dann und wann gemacht. Doch wenn die Temperaturen unter 20 Grad gehen bin ich eine Memme und mir frieren die Zehen ab. *brrr* Wo wir gerade beim Thema sind…

Contra: Kalte Füße in Zehenschuhen

Die Speed XC sind bislang meine einzigen Zehenschuhe. Ich habe sie mittlerweile über vier Monate fast täglich in der freien Natur ausprobiert. Sie sind ein Erlebnis, aber wasserresistent sind sie nur sehr begrenzt. Zwar perlt Wasser ab und bei leichtem Regen gibt’s auch keine nassen Füße. Ich presche aber mit meinem Husky gerne mal quer über sumpfige Wiesen und durch Matschpfützen. Das sind dann die Grenzen dieser Zehenschuhe, nämlich just zwischen den Zehen sickert dann langsam aber sicher Schmodderwasser ein. Mich persönlich juckt das aber nicht sonderlich, denn die Vorteile überwiegen.

Zweiter Nachteil: Zehenschuhe und warme Füße bei Minusgraden – das ist eine seltene Kombination. Trotz Isolierung und wärmendem Material können Zehenschuhe einfach nicht so gut schützen wie normale Winterstiefel oder -schuhe. Das gleiche erlebt man ja auch bei Fingerhandschuhen und Fäustlingen. Dementsprechen sind mir trotz strammen Gehens bei Temperaturen unter 5° Celsius die Zehen fast abgefroren. Wenn es also regnerisch ist und/oder unter 5° C hat, dann schlüpfe ich doch wieder in meine dicken Winterestiefel mit Plüschfell innen drinnen. Das Laufgefühl ist darin allerdings abgrundtief und ich bin langsam wie eine Schnecke im Gegensatz zu den Fivefingers. 😉Vibram Fivefingers Speed XC 2

Fazit: Fivefingers Speed XC für Herbst und Frühjahr ideal

Die Leute gucken schon oft zweimal hin, wenn sie mich mit meinen weiß-rosa-grauen Zehenschuhen sehen. Das Laufgefühl ist wirklich klasse und ich mag es ein wenig abseits des Mainstreams zu gehen. 😀 Der Winter lässt bislang in Schleswig-Holstein auf sich warten, aber schon jetzt kann ich ein Fazit ziehen: Auch angeblich wintertaugliche Zehenschuhe werden kaum für warme Füße sorgen, wenn man nur stramm spazieren geht. Beim Joggen mag das anders aussehen, da sich der Körper mehr aufheizt. Für eine Frostbeule wie mich jedenfalls sind die Speed XC die perfekten Begleiter im Herbst und Frühjahr – Für den Sommer werde ich mir bestimmt noch luftdurchlässigere, leichtere und biegsamere Fivefingers besorgen. 😀

Ach ja: Seitdem ich kaum noch enge und gar keine hochhackigen Schuhe trage, habe ich auch keine Schmerzen mehr in meinem rechten Fuß. Und bilde ich es mir nur ein oder ist der rechte große Zeh etwas gerader geworden…?

Alles Gute

Sophia

Advertisements

5 Kommentare zu “Gesundere Füße mit Zehenschuhen”

  1. Hallo wenn Sie noch auf der Suche sind nach Zehensocken die auf Dauer in den Vibrams gut getragen werden können,sollten sie mal den Namen Knitido googeln oder aber auch bei Interesse mal auf meinem BLog vorbei schauen. Ich lauf auch nur noch in den Vibrams seit 3 Jahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s