Pflanzenpulver Müller und Khadi

Haare färben mit Henna von Khadi und Müller

Pflanzenhaarfarbe von Müller und Khadi

Juchuuu, Haare färben! 😀 Alle paar Wochen juckt es mich in den Fingern, dann wird gefärbt mit Henna. Meistens nehme ich ein leuchtendes rot, was bei meinen dunklen Haaren aber eher ein warmes dunkelbraun ergibt. Im Gegensatz zu chemischen Haarfarben wird die normale Haarfarbe mit Henna und anderen Pflanzenhaarfarben nämlich nicht radikal geändert sondern nur überdeckt. Wie bei einer Tönung legt sich eine Schicht über die einzelnen Haare. Diese Schicht verblasst zwar mit der Zeit, lässt sich allerdings nicht mehr komplett auswaschen. Umso öfter ich also färbe, umso mehr Schichten und umso intensiver wird die Farbe.

Das ganze ist ein ganz schönes Gematsche. Wer also Angst vor Matsche hat, sollte das ganze besser lassen. 😀 Oder er überwindet sich und fühlt sich wieder als Kind und wühlt fröhlich in der duftenden, braunen Brühe. Ich mag den Duft ja gerne, sehr kräuterig.

Diesmal habe ich gleich zwei Packungen genommen, damit wirklich alle Haare die volle Henna-Pflegewirkung abbekommen: einmal die Khadi Pflanzenhaarfarbe Henna, Amla & Jatropha und einmal Henna rot von Müller. Das Pulver von Khadi ist übrigens wirklich fantastisch – besseres Henna habe ich noch nirgendwo gefunden. Es ist im Gegensatz zu dem Pulver von Müller sehr feinkörnig, tropft nicht und das Farbergebnis ist sehr intensiv.

Ablauf und Utensilien für die Haarfärbung mit Henna

Zum Färben benötigst Du einfach eine Schüssel, heißes Wasser, einen Schneebesen, alte Handtücher und etwas Muskelkraft. Bei längeren Haaren geht es nämlich ganz schön in die Arme, die einzelnen Strähnen über Kopf mit Haarfarbe zu beglücken. Ich rühre die Pampe immer einfach nach Anleitung an, räume das Bad halbwegs frei, ziehe mir ein altes T-Shirt an und die in der Packung beiliegenden Handschuhe und matsche einzelne Strähnen von der Stirn aus beginnend ein. Drüber kommt so eine Plastikhaube und dann noch ein Handtuch. Dann lasse ich alles zwei Stunden einweichen, spüle die Haare lange aus, mache eine Haarseifenwäsche (in diesem Fall die Avocadoseife aus Steffis Hexenküche) et voilá!

Pflanzenpulver Müller und Khadi
Links das Hennapulver von Müller, rechts das von Khadi. Das Pulver von Khadi ist zwar etwa doppelt so teuer aber auch um Längen besser.
Angerührte Pflanzenhaarfarbe
So sieht die angerührte Pflanzenhaarfarbe aus.
Pflanzenhaarfarbe auf dem Kopf
Die eingematschten Haare
Wärmendes Handtuch verbessert das Farbergebnis
Ein wärmendes Handtuch über der Plastikhaube verbessert zusätzlich das Farbergebnis
Avocadoseife aus Steffis Hexenküche
Ausgewaschen habe ich die Farbe mit der Avocadoseife aus Steffis Hexenküche
Farbergebnis draußen und ohne Blitz
Das Farbergebnis draußen und ohne Blitz – etwas blaustichig

Farbige Grüße
Sophia

Advertisements

6 Kommentare zu „Haare färben mit Henna von Khadi und Müller“

  1. Wow,
    du hast mir ja eine Mähne, da kann man ja neidisch werden!
    Dein Farbergebnis ist echt wunderschön und auch wenn du eher dunkles Ausgangsmaterial hast, strahlt die Farbe toll, besonders auf deinen (sonnengeküssten?)helleren Strähnen.
    So schön!
    Ich färbe auch sehr regelmäßig mit PHF und bin echt immer wieder verblüfft, was die Natur an Farbkraft hat. Hast du schonmal probiert, die Farbreste ohne Seife auszuwaschen? Ich spüle immer nur mit Wasser oder mit etwas Condi aus und versuche, so lange wie möglich nicht mit Shampoo ranzugehen, damit sich die Farbe schön nachentwickeln kann.
    Das klappt bei mir super. .)

    Liebstn Gruß
    Mexi

    1. Ahoi Mexicolita,

      Danke für die Bluuumen. 🙂 Die Spitzen sind bestimmt etwas aufgehellt durch die Sonne. Deine Haare sind aber auch toll, wie man auf Deinem Blog sieht. Dein Blog ist sowieso toll, Du gibst Dir wahnsinnig viel Mühe mit den einzelnen Beiträgen. 🙂

      Ich wasche deshalb mit Seife aus, weil meine Haare sonst unkämmbar werden durch die Pulverreste in den Haaren. >.< Conditioner würde da natürlich Abhilfe schaffen, aber den benutze ich schon seit langem nich mehr, nur eine selbst gemixte Ölmischung für die Spitzen nach dem Waschen. 😉 Ich versuche halt recht reduziert zu arbeiten, was Körperpflege allgemein angeht (also in Bezug auf die verschiedenen Mittelchen und nicht die Häufigkeit! 😀 ).

      Schönen Abend Dir
      Sophia

  2. Hehe, reduzierte Körperpflege finde ich sehr löblich!
    Vielleicht hilft dir ja auch ein eigens für die Nachfärbebehandlung angeschaffter Condi? Kein Muss, aber irgendwie wäre es doch auch schade, die Farbe gleich wieder abzuseifen, dann gerade kurz nach der Färbung passiert auf dem frisch gefärbtem Haar zumindest bei mir noch jede Menge. ,)

    Ich habe übrigens just in diesem Moment auch zum ersten mal die Amla & Jatropha Farbe von Khadi auf dem Kopf und bin schon SO gespannt auf das Ergebnis und ob sie einen farblichen Unterschied zum reinen Khadi Henna macht.

    Vielen Dank für deine lieben Worte, das ging gerade runter wie Öl.

  3. Hmm… Ich habe bei mir persönlich noch keine gravierenden Farbveränderungen bemerkt. 😉 Was für Condi meinst Du denn zum Beispiel? In den handelsüblichen Conditionern sind ja oft ebenfalls Tenside drin, nur halt weniger als in Shampoos. Deshalb gibt es ja auch die Waschmethode „Conditioner only“, bei der die Haare tatsächlich nur mit Condi gewaschen werden…

    UND? Gibt’s einen Farbunterschied? Ich habe das pure Henna auch schon mal ausprobiert. Keine Ahnung ob’s nen Unterschied gab. 😀

  4. Hey noch ein Tipp von meiner Seite: Beim Anrühren der Farbe nehme ich statt Wasser heiß aufgebrühten Schwarztee oder erwärmten Rotwein, damit das Farbergebnis noch intensiver wird, weil ich auch ne sehr dunkle Ausgangsfarbe habe. Ich spüle meine Haare am ersten Tag auch nur gründlich mit lauwarmem Wasser aus, auch um die Farbe zu intensivieren.
    lg

    1. Hallo Anna. 🙂

      Schwarztee und Rotwein hab ich auch schon mal gemacht, weiß gar nicht mehr, ob das was gebracht hatte…
      Als meine Haare noch kürzer waren, hab ich auch gerne nur mit Wasser ausgespült. Aber seit sie über schulterlang sind, muss ich sie mit Seife oder anderen Methoden gründlich auswaschen, sonst bekomm ich die Haare nicht mehr gekämmt. 😉

      Schönes Wochenende
      Sophia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s