Lange Haare selbst schneiden

Diesen U-förmigen Haarschnitt habe ich ganz einfach selbst hinbekommen.
Diesen U-förmigen Haarschnitt habe ich ganz einfach selbst hinbekommen.

Zum Friseur gehen hab ich noch nie gemocht. Komische Leute, die einem am Kopf rumwurschteln, krampfige Gespräche, Frisuren, die nie so sind, wie ich sie mir vorstelle, und zum krönenden Abschluss werden Chemiebomben ins Haar geschmiert. *schauder* Ich schneide die Spitzen meiner Haare deshalb seit geraumer Zeit selbst und zwar mit einer simplen und effektiven Methode, die ich mir bei Feye abgeschaut habe.

Zu allererst: Die hier vorgestellte Methode eignet sich nur für lange Haare, die eine einheitliche Kante haben sollen. Stufen sind nicht möglich. Die „Kante“ ist aber variierbar und kann V-förmig, abgerundet bzw. U-förmig oder gerade gestaltet werden. Ich werde im Folgenden die Schneidetechnik für die U-Form erläutern, denn das Ergebnis gefällt mir persönlich am besten.

Handwerkszeug des Do-It-Yourself-Friseurs

Logo, für’s Haareschneiden braucht’s ne Schere. Du kannst es auch mal mit ner gut geschärften Machete ausprobieren, falls gerade zur Hand. Doch ich bevorzuge die Schere – hat einfach mehr Präzision und ist auch nicht so schwer. ^^

Ich habe eine Haarschere von Jaguar für etwa 30€, die gute Dienste tut und von erfahrenen Langhaars des Langhaarnetzwerkes empfohlen wird. *g* Bitte keine Bastel- oder Küchenschere nehmen! Die Haushaltsscheren sind längst nicht so scharf geschliffen, wie Haarscheren, und würden die Haarspitzen nicht sauber abschneiden. Das ist aber wichtig, um Spliss vorzubeugen.

Ein Haargummi und einen Kamm und/ oder Bürste brauchst Du auch noch, dann kann’s losgehen.

Haare schneiden Step by Step

Zur Vorbereitung kämme ich meine Haare gut durch und feuchte sie danach leicht an, damit ich sie besser gebändigt bekomme.

Zur Vorbereitung die Haare mit Sprühflasche anfeuchten
Zur Vorbereitung die Haare mit der Sprühflasche anfeuchten

Step 1
Scheitele die Haare von der Stirn bis zum Nacken in zwei Hälften – quasi wie bei Pippi-Langstrumpf-Zöpfen. Dann nimm beide Haarpartien über die Schultern nach vorne. Für einen leichten U-Schnitt schaust Du nun und beim anschließenden Schneiden geradeaus oder zur Decke. Für einen tieferen U-Schnitt schaust Du nach unten. Ich schaue nach unten, das Ergebnis siehst Du auf dem Bild ganz oben in diesem Beitrag.

Die Haare noch einmal gründlich und gerade kämmen – hier ist Perfektion gefragt! Dann greifst Du eine Strähne zwischen die wie eine Schere ausgestreckten Mittel- und Zeigefinger und fährst bis fast zu den Haarspitzen hinunter.  Nun schneidest Du die überstehenden Haare in einer möglichst exakten horizontalen Linie ab. Ruhig noch mal nachbürsten und evenuelle Unebenheiten ausgleichen. Ich kontrolliere das zusätzlich ständig im Spiegel nach.

Bei der zweiten Strähne gehst Du prinzipiell genauso vor, nur musst Du gut aufpassen, dass Du nicht zuviel abschneidest, sonst werden die Haare ungleichmäßig – logischerweise. Immer mal wieder beide Strähnen sorgfältig plattbürsten und kontrollieren, ob sie die gleiche Höhe haben.

Nicht erschrecken: Wenn man gleichzeitig den Kopf nach unten hält wegen des schönen tiefen U-Schnittes und nach vorne in den Spiegel schielt mit den Haaren vor dem Gesicht, dann kommen schon Erinnerungen an „The Ring“ hoch. 😀 Wuuuaaaaa…

Haare selbst schneiden Step 1

 

Step 2
Als nächstes kämmst Du alle Haare streng nach hinten und machst Dir einen ganz tiefen Pferdeschwanz. Dann schiebst Du das Haargummi so tief wie möglich zwischen den Schulterblättern hinunter, wie es geht. Je nachdem, wie lang die Haare sind, musst Du zusätzlich noch von unten nach dem Haargummi angeln, um es bis zu den Spitzen ziehen zu können.

Haare schneiden Step 2

Greife den Minizopf am Ende und führe ihn vorsichtig nach vorne, sodass keine Strähnen entwischen oder sich verziehen. Dann schneidest Du einfach die unteren ein bis zwei Zentimeter ab.

Wahrscheinlich gefällt Dir das Ergebnis jetzt schon. Kämme die Haare sorgfältig über den Rücken und begutachte im Spiegel, ob Du eine schöne U-Form erreicht hast. Wenn das ganze noch zu V-förmig ist, musst Du Step 2 noch einmal wiederholen und noch etwas vom „Zipfel“ abschneiden. Ist Dir die Kante zu gerade, solltest Du Step 1 wiederholen und diesmal wirklich zu Boden gucken. 😉 Ist mir auch alles schon passiert.

Fazit des Do-It-Yourself-Friseur-Besuchs

Eigentlich möchte ich meine Haare noch weiter wachsen lassen, doch nach ein paar Monaten verkletten sich die Spitzen so leicht und sind so schwer zu kämmen, dass mal wieder ein oder zwei Zentimeter ab müssen. Mit dieser einfachen Technik mache ich das aber gerne. 🙂

Viele Spaß beim Ausprobieren!
Mit ❤
Sophia

Advertisements

8 Kommentare zu „Lange Haare selbst schneiden“

  1. Hallo Sophia!

    Ich habe kurze Haare, habe sie mir aber auch schon ein paar Mal selbst geschnitten bzw. nachgeschnitten. Meist aber nur, wenn ich sie wirklich extrem kurz wollte mit dem Haarschneider abrasiert. Das ist aber natürlich nicht jederfraus Sache…

    Toll, wie Du das hinbekommst!

    lg
    Maria

    1. Hi Maria,

      Also, kurz schneiden täte ich nur wenn ein Riesenkaugummi sich drin verfangen würde. Iiiiiiek! 😉
      Klaro, praktischer sind natürlich kurze Haare, aber ich mag die langen Pflegesessions im Bad. ^^

      Schönen Abend Dir noch! 🙂
      Sophia

    1. Hi,
      das find ich echt total cool von Dir! Ich habe in letzter Zeit tatsächlich drüber nachgedacht mal wieder was zu schreiben. Mal schauen! 🙂
      Liebe Grüße
      Sophia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s