Archiv der Kategorie: Do it yourself!

Lange Haare selbst schneiden

Diesen U-förmigen Haarschnitt habe ich ganz einfach selbst hinbekommen.
Diesen U-förmigen Haarschnitt habe ich ganz einfach selbst hinbekommen.

Zum Friseur gehen hab ich noch nie gemocht. Komische Leute, die einem am Kopf rumwurschteln, krampfige Gespräche, Frisuren, die nie so sind, wie ich sie mir vorstelle, und zum krönenden Abschluss werden Chemiebomben ins Haar geschmiert. *schauder* Ich schneide die Spitzen meiner Haare deshalb seit geraumer Zeit selbst und zwar mit einer simplen und effektiven Methode, die ich mir bei Feye abgeschaut habe. Lange Haare selbst schneiden weiterlesen

Advertisements

Haare waschen mit Seifenkraut

eingeweichtes Seifenkraut
Schäumt schön – Seifenkraut eingeweicht in Wasser

Seifenkraut ist ja mein heimlicher Pflanzenstar. Ein wunderschönes Gewächs und so funktional! 😀 Die Blüten sind wunderschön, der Wuchs kräftig und stolz, der Geruch herb und rein. Und wisst Ihr, was man damit machen kann? Natöööölich: Haare waschen! Auf geht’s. Haare waschen mit Seifenkraut weiterlesen

Shampoo aus Honig, Ei und Zitronensaft

Seifen sind sooooo toll, doch irgendwie wurd’s mir langweilig und was anderes musste her: 1. Honig-Ei-Shampoo (kurz HES)! 2. Seifenkrautshampoo! 3. Natron! 4. Lavaerde! In diesem Beitrag behandle ich das Honig-Ei-Shampoo. Seifenschaumkraut, Natron und Lavaerde folgen in den nächsten Wochen. 🙂 Shampoo aus Honig, Ei und Zitronensaft weiterlesen

Creme-Deo oder festes Deo selber machen

Deo-Creme selbst herstellenDas ist eines meiner Lieblingsrezepte: festes Deo, bzw. Creme-Deo mit Natron aus der eigenen Küche. Supereinfach auch für Absoluteselbstrührerbeginner UND *trommelwirbel* es WIRKT! Klar, jede Achsel is anners, bei mir aber wirkt das besser als jeder erdenkliche Aluminium-Chemiecocktail oder jede Alnatura-Weleda-Mischung der Welt. Ich war schon ziemlich von den Socken, als ich das das erste Mal getestet hatte. Probiert es mal aus! 🙂 Creme-Deo oder festes Deo selber machen weiterlesen

Bodybutter mit Shea, Babassu und Avocadoöl selbst gemacht

SheaDiese Woche habe ich wieder Salbe gerührt – hatte ich jedenfalls vor. Viiiel Sheabutter, Babassufett und Avocadoöl kamen hinein und ein bisschen zu viel Bienenwachs. Und so wurde daraus statt weicher Salbe eine Bodybutter! Tja… umso besser! Die ist sowas von pflegend, da kapituliert die gereizteste, geröteste und schuppigste Haut! 😀 Ich habe mich auf Anhieb in sie verliebt. ❤ Bodybutter mit Shea, Babassu und Avocadoöl selbst gemacht weiterlesen

Olivia: Handgesiedete Seife aus Olivenöl und Babassufett

Handgesiedete Olivenseife OliviaJetzt habe ich mich auch an eine Olivenseife herangewagt. Die lange Reifezeit von etwa sechs Monaten hatte mich davon nämlich bislang abgehalten. Aber sie ist wunderschön geworden, meine Olivia. Das Swirlen ging ganz leicht und ich bin megabegeistert vom Ergebnis. Nun muss sie leider noch sooo laaaaange auf dem Schrank rumliegen und reifen. Aber bis dahin ergötze ich mich an dem gelungenen Äußeren. Meine hübscheste Seife! ❤ Olivia: Handgesiedete Seife aus Olivenöl und Babassufett weiterlesen

Rapunzels Traum angewaschen

Ergebnis "Rapunzels Traum" Seife
Meine Haare frisch gewaschen mit meiner „Rapunzels Traum“ Seife draußen bei -11° *bibber* 😀

Gestern morgen habe ich mir die Haare mit meiner selbst gesiedeten Seife „Rapunzels Traum“ gewaschen. UND ich habe endlich mal dran gedacht ein Foto zu machen. Das Rezept ist der Hammer! Die Haare sind fluffig sauber. Und einen tollen cremigen Schaum macht die Gute. Ich habe die Kopfhaut einmal und die Längen zweimal eingeschäumt, anschließend mit Essig gerinst und später noch Rosenwasser und einen Hauch Nachtkerzenöl auf die Kopfhaut sowie ein bisschen selbstgemischtes Haaröl an die Spitzen gegeben. Rapunzels Traum angewaschen weiterlesen

Haare färben mit Henna von Khadi und Müller

Pflanzenhaarfarbe von Müller und Khadi

Juchuuu, Haare färben! 😀 Alle paar Wochen juckt es mich in den Fingern, dann wird gefärbt mit Henna. Meistens nehme ich ein leuchtendes rot, was bei meinen dunklen Haaren aber eher ein warmes dunkelbraun ergibt. Im Gegensatz zu chemischen Haarfarben wird die normale Haarfarbe mit Henna und anderen Pflanzenhaarfarben nämlich nicht radikal geändert sondern nur überdeckt. Wie bei einer Tönung legt sich eine Schicht über die einzelnen Haare. Diese Schicht verblasst zwar mit der Zeit, lässt sich allerdings nicht mehr komplett auswaschen. Umso öfter ich also färbe, umso mehr Schichten und umso intensiver wird die Farbe. Haare färben mit Henna von Khadi und Müller weiterlesen

Handgesiedete Pflegeseife: „rote Zora“

Meine handgesiedete Seife „rote Zora“ für lockiges und pflegebedürftiges Haar

Ich habe wieder geseifelt und heraus kam eine wahre Pflegebombe mit 15% Überfettung: die „rote Zora“! Kennt ihr noch das Kinderbuch von Kurt Kläber „Die rote Zora und ihre Bande“ von 1941? Die Hauptdarstellerin hat jedenfalls wunderschönes störrisches rotes Haar. 🙂 Und genau für solches Haar habe ich diese Seife entwickelt, nämlich für lockiges, relativ dickes Haar, so wie ich es auch habe. Selbstverfreilich ist sie auch für den Körper geeignet. 🙂 Handgesiedete Pflegeseife: „rote Zora“ weiterlesen